Wenn Männer Papa werden

Wenn Männer Papa werden

Endlich Nachwuchs. Ist die frohe Botschaft verkündet, Familiennachwuchs zu bekommen, ist die Freude
riesengroß. Mit der Gewissheit, dass das Leben nie wieder so sein wird, wie es einmal war, entstehen die ersten entscheidenden Veränderungen bereits schon innerhalb der ersten Schwangerschaftswochen. Während die werdenden Mütter meist problemlos in die Mutterrolle finden, müssen die Väter in spe sich erst mit der neuen Situation anfreunden.

Die Hormone spielen verrückt

Auch bei Männern spielen während der Schwangerschaft die Hormone verrückt. Wenn Männer erfahren, dass Sie Papa werden, stehen sie meist völlig neben sich. Sie sind nervös und aufgedreht und können sich nicht konzentrieren. Dieses Verhalten ist hormonell bedingt und oft in den ersten zwei Schwangerschaftsmonaten zu beobachten. Es wurde nachgewiesen, dass der Testosteronspiegel in den ersten Wochen der Schwangerschaft sinkt und das Hormon Prolaktin stark ansteigt. Prolaktin ist das „Milchbildungshormon“und erhöht sich bis zur Geburt auf bis zu 20 %. Es beeinflusst die Funktion des Hirns und bewirkt eine erhöhte Fürsorglichkeit.

Die Übelkeit

Diese veränderte Hormonkonstellation bewirkt bei Männern oft, dass sie wie ihre Frauen während der Schwangerschaft an Gewicht zulegen. Es gibt auch Männer, denen plötzlich übel wird. Auch an der Nestbauphase sind werdende Väter aktiv beteiligt. Allerdings wollen sie, im Gegensatz zu Frauen, das Nest nicht dekorieren, sondern bauen. Während Frau sich mit Kauf von Babywäsche und dem Gestalten des Babyzimmers beschäftigt, konzentriert sich der werdende Papa eher auf den Häuserbau. Auch dieses Verhalten ist den Hormonen zuzuschreiben.

Reaktion auf das Baby

Ist das Baby erst mal da, präsentiert der frisch gebackene Papa stolz den Nachwuchs. Genau wie
Mütter reagieren Männer sensibel auf ihr Kind. Dass besonders Mütter zu jeder Tages- und
Nachtzeit alarmierend auf das Weinen ihres Baby reagieren, ist wohl bekannt. Doch auch bei Männern
lässt sich eine verschärfte Wahrnehmung beobachten. Studien beweisen, dass frisch gebackene Väter
besser hören. Sind sie mit dem Nachwuchs allein, erhalten sie die Gelegenheit, ihr Pflegebedürfnis
ebenso wie die Mutter voll ausleben zu können.

Das könnte dich auch interessieren



Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *