Vom Suchen und Finden

Vom Suchen und Finden

Auf unserer Lebensreise befinden wir uns ständig auf der Suche. Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht nach etwas suchen. Schon am frühen Morgen suchen wir das passende Outfit für den Tag, das sich hoffentlich nicht in der Wäsche befindet. Sind wir dann endlich angezogen, geht es in der Küche mit der Suche weiter. Wir stehen vor dem Kühlschrank und halten Ausschau nach etwas leckerem zu essen. Auf dem Weg zur Arbeit suchen wir zuerst den Autoschlüssel, dann den besten Weg, um staufrei und ohne Hindernisse ans Ziel zu gelangen. Auf dem Parkplatz angekommen, geht es mit der Parkplatzsuche weiter.

So fahren wir im Kreis umher und suchen nach einer freien Parklücke. Ständig sind wir in einem Optimierungsprozess und suchen nach Dingen von denen wir glauben, dass sie uns unserem Ziel näher bringen. Wir sind rastlos und gehetzt. Doch es gibt auch noch die anderen Dinge, die wir suchen. Dinge, die den Sinn unseres Lebens definieren und uns erfüllen. Einen Arbeitsplatz, an dem wir wachsen können, unsere Berufung. Oder die Suche nach der Liebe. Die Suche nach einem Menschen bei dem wir uns geborgen fühlen. Dabei suchen wir oft an den falschen Orten und stehen uns selbst im Weg. Wir fokussieren uns auf etwas bestimmtes und übersehen dabei die vielen anderen Dinge, die uns begegnen und verlieren denÜberblick. Oft sind es die kleinen Dingen, die das Leben lebenswert machen und gerade dann, wenn wir es am wenigsten erwarten, werden wir plötzlich fündig, denn wenn wir gerade nicht auf der Suche sind, uns auf nichts bestimmtes fixieren, dann lassen wir los und können das Leben mit seinen kleinen Überraschungen genießen.

Das könnte dich auch interessieren



Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *