Erdbeeren: Rezepte, Einkaufstipps und Lagerung

Erdbeeren: Rezepte, Einkaufstipps und Lagerung

Die Erdbeersaison beginnt und keiner kann den lecken Früchten widerstehen. Die Varianten sind verschieden. Ob als Kuchen, Dessert, Salat, als Marmelade, als Likör oder einfach pur, Erbeeren sind köstlich und enthalten viel Vitamin C, B1,B2, Karotin und liefern viel Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Darüber hinaus sind sie ein leckerer Snack, denn 100 g Erdbeeren enthalten gerade mal 32 Kalorien.

Erdbeersorten

Es gibt etwa hundert verschiedene Erdbeersorten. Sie sind leicht unterschiedlich in Geschmack und Farbe. Zu den bekannten Sorten gehören Honeyone, Ostara, Fresca und Kent. Viele Bauern bieten heutzutage an, Erdbeeren direkt vom Feld pflücken zu können. So erhalten sie frische Beeren, von bester Qualität. Es ist auch ein schöner Ausflug für die ganze Familie.

Einkaufstipps

Der schöne Schein trügt oft. Lassen Sie die Finger lieber von großen Früchten, die rund um die Kelchblätter noch grün sind, denn es handelt sich dabei oft um importierte Treibhausware und die Früchte werden unreif gepflückt und sind im Inneren noch hart und enthalten kein Frucharoma. Erdbeeren reifen kaum nach! Kleine Früchte, die aus regionalem Anbau stammen, sind reif und schmecken süß und saftig. Sie verströmen einen sehr aromatischen Duft. Erdbeeren sind sehr empfindlich und halten nach dem Einkauf höchstens 2 Tage an einem kühlen Ort. Sie sollten die Früchte aber aus der Verpackung nehmen, damit sie nicht gequetscht werden und faule Beeren die anderen nicht anstecken.

Erdbeeren waschen und putzen

Erdbeeren wäscht man am besten in einer mit Wasser gefüllten Schüssel, damit sie nicht matschig werden. Den Stilansatz schneiden Sie mit einem kleinen Küchenmesser ab.

Erdbeeren haltbar machen

Möchten Sie Erdbeeren konservieren, ist es wichtig, dass die Beeren eine gleichmäßige Reife haben. Erdbeeren können auch im Ganzen eingefroren werden. Dazu legt man die gereinigten, trockenen Beeren einzeln auf ein Blech oder Tablett und gibt sie zum Vorfrosten ins Gefrierfach.
Leicht angefroren können sie danach in Beutel gefüllt und eingefroren werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Beeren zu pürieren und das Erdbeermuß dann in Eiswürfelbehältern einzufrieren. Zum Auftauen braucht man dann nur kurz heißes Wasser über die Behälterrückseite zu gießen und dann können Sie die Eiswürfel gut herausnehmen. Mit dem Erdbeermuß können Sie Puddings, Cremes, Flammeris und Mouse aufpeppen.

Die Erdbeere verarbeiten

Je nachdem wie Sie die Erdbeeren verwenden wollen, werden die Früchte geputzt, halbiert, geviertelt oder in Scheiben geschnitten. Es ist ratsam, dies erst kurz vor dem Servieren zu machen, da die Erdbeeren sonst zuviel Saft ziehen und weich werden. Das gilt auch für das Einzuckern. Empfehlenswert ist Puderzucker, da er die Eigenschaft besitzt, sich schneller aufzulösen, als normaler Zucker. Möchten Sie die Erdbeeren frisch halten, dann kann man sie gut in einer mit Eiswürfeln gefüllten Schüssel frisch halten. Dazu geben Sie in die eine Schüssel Eiswürfel und stellen eine andere Schüssel mit den Erdbeeren darauf. Erdbeeren lassen sich gut marinieren. Dazu eignen sich besonders Amaretto, Orangen- oder Aprikosenlikör, Portwein, Rum oder Wodka. Für Kinder sind Orangen- , Limetten- oder Zitronensaft ideal.

Die Beeren eigenen sich auch hervorragend zur Marmeladenherstellung oder für warme Süßspeisen mit heißen Fruchtsoßen. Wenn Sie Kompott oder rote Grütze zubereiten möchten, dann legen Sie einen Teil der Früchte beiseite und geben diese später in Stückchen dazu. So erhalten Ihre Speisen mehr Biss, Geschmack und Vitamine. Erdbeeren kann man schnell mit dem Stabmixer pürieren. Somit erhält man eine gute Grundlage für Cremes, Soßen und Mixgetränke wie beispielsweise Erdbeermilch. Das Püree kann man auch gut für den Vorrat einfrieren.

Erdbeeren anbauen

Wer Erdbeeren anbauen möchte, benötigt einen sonnigen Platz und lockeren humosen Boden, der wenig Kalk enthält. Die Erdbeere ist so vielseitig, dass man aus ihr ein ganzes Menü zubereiten kann. Es gibt den Erdbeer-Rucola- Salat oder das Rinderfilet mit einer fruchtigen Erdbeersoße und natürlich einen Erdbeer-Joghurt zu einem Gläschen Erdbeer-Caipirinha.

Rezepte

Erdbeeren als Vorspeise, Salat und Hauptspeise. Erdbeeren lassen sich bestens mit herzhaften Zutaten kombinieren. Eine besonders delikate Variante: grüner Spargel kombiniert mit süßen Erdbeeren. Beide Zutaten wachsen in der selben Saison. Auch Rucola eignet sich für die Kombination mit Erdbeeren mit geriebenem Pecorino und etwas Balsamico. Käse schmeckt hervorragend zu Erdbeeren. Versuchen Sie doch mal ein Thunfischsteak mit pikant gewürzten Erdbeeren. Die Variationen sind schier unerschöpflich. Ob als leichtes Erdbeerquarkdessert, als Erdbeereis oder dem klassischen Erdbeerkuchen mit etwas Schlagsahne. Erdbeeren sind sehr vielseitig. Aus Erdbeeren lassen sich auch schmackhafte Getränke herstellen wie beispielsweise ein Erdbeersmoothie oder ein Erdbeer- Lassi. Auch alkoholische Getränke lassen sich mixen wie verschiedene Cocktails wie Caipirinha, Margarita uvm.

Das könnte dich auch interessieren



Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *