Die Avocado-Diät: fette Gesundheit

Die Avocado-Diät: fette Gesundheit

Die Frucht, die aus Zentralamerika stammt und heute rund um das Mittelmeer angebaut wird, scheint auf den ersten Blick für eine Diät nicht geeignet. Ein mittelgroßes Exemplar besitzt etwa 400 Kalorien und dazu 40 Gramm Fett. Dabei handelt es sich aber in erster Linie um ungesättigte Fettsäuren – und die wirken sich in vielerlei Hinsicht positiv auf unseren Organismus aus. Die Frucht senkt zum Beispiel das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Neben den ungesättigten Fettsäuren enthält die Avocado viele wichtige Vitamine (besonders zu nennen ist Vitamin C) und Spurenelemente wie Eisen, Kalium und Magnesium. Für das Abnehmen interessant sind die vielen Ballaststoffe in der Frucht. Die Kombination der Kohlenhydrate in dem Lorbeergewächs sorgt für eine ausgezeichnete Versorgung von Gehirnzellen und Nerven mit Energie. Stress hat hier keine Chance.

Beim Abnehmen bietet die Frucht viele gesunde Inhaltsstoffe an – trotz ihrer Kalorienzahl. Sie sorgt während der Diät für eine Verbesserung der Gesundheit und unterstützt vor allem dein Wohlbefinden.

2 tolle Rezeptbücher:
50 Aufstriche: Das Beste kommt obendrauf
Avocado: Die verführerisch-cremige, gesunde Exotin 50 raffinierte Variationen für jede Gelegenheit

Das könnte dich auch interessieren



Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *