Der Tag an dem ich neue Wege beschritt

Der Tag an dem ich neue Wege beschritt

Wenn wir Jahr für Jahr unsere wahren Gefühle unterdrücken und das, was in uns schlummert gefangen halten, dann kann es sich auf einem anderen Wege bemerkbar machen, denn die Seele sucht sich ein Ventil, damit sich ungelebte Gefühle Ausdruck verleihen können.

Manche Menschen werden depressiv und verfallen in Passivität. Andere werden von Panikattacken heimgesucht, die unter anderem Zeichen für eine unterdrückte Lebendigkeit sein können. Angst, Leid und Schmerz sind Ausdruck für einen Mangel und dienen dabei als Wegweiser.
Sie bringen uns dazu, das eigene Leben genauer unter die Lupe zu nehmen und Veränderungen zu wagen. Wir können uns bewusst dazu entscheiden den ersten Schritt in ein neues Leben zu machen und dabei alte Pfade zu verlassen.

Es gibt einige Fragen, die man sich bewusst stellen kann, um Antworten zu finden. So kann man sich beispielsweise fragen, was passiert, wenn man weiter sein Leben träumt, statt seine eigenen Sehnsüchte auszuleben.

Bringt mich der jetzige Zustand meines Lebens, sei es privat oder beruflich weiter oder entgeht mir die große Chance der eigenen Entfaltung, wenn ich in diesem Zustand weiter verharre, aus Angst, die alten Wege und die eigene Komfortzone zu verlassen. Wie geht es mir bei dem Gedanken, wenn alles so bleibt wie es ist oder zeigt sich eine andere Gefühlsregung, wenn ich mir vorstelle, ich könnte nächstes Jahr um die selbe Zeit ein anderes Leben führen?

Welche Zustände muss ich erleiden, wenn ich mich dagegen entscheide, meine Träume und Sehnsüchte auszuleben?

Wie fühlt es sich an, wenn es noch Jahrzehnte so weiterliefe? Dabei gilt es zu bedenken, dass die ersten Schritt immer etwas unsicher sind, denn es ist immer leichter, sein gewohntes Leben weiter zu verfolgen, als sich auf neue Situationen einzulassen.

Leben bedeutet Entwicklung und Veränderung.

Das könnte dich auch interessieren



Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *