7 Tipps für kluge Facebook- Posts

7 Tipps für kluge Facebook- Posts

1.Persönlicher werden

Ein Dialog ist menschlicher und bereichernder, wenn die Person, die sich für das Unternehmen um die Facebookseite kümmert, eine persönliche und private Note einbringt und neben den sachlichen Themen auch noch Zeit für einen kurzen Smalltalk oder ein paar persönliche Worte auf der Pinnwand ist. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Posts mit Namen zu personalisieren oder gar das persönliche Profil des Absenders zu verlinken.

2. Individuelle Inhalte

Es ist wichtig, die Inhalte individuell auf das Medium anzupassen und keine Programme zu verwenden, die automatisch Twitter und Facebook gleich bestücken, denn das Zielpublikum unterscheidet sich und es gibt Unterschiede in Stil und Ton.

3. Viele Bilder, große Wirkung

Sie erhalten mehr Beachtung, wenn Sie Bilder und Videos teilen, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte und werden außerdem gern weitergeteilt, was zu mehr Reichweite führt.

4. Auf die Dosis kommt es an

Ein guter Richtwert für Pinnwand- Updates liegt bei 3-5 Einträgen pro Woche, denn die Fans sollten regelmäßig vom Unternehmen hören und die Pinnwand belebt bleiben. Zu viele Posts vergraulen aber die Fans, von daher sollte die richtige Dosis eingehalten werden.

5. Roter Faden

Es ist wichtig den roten Faden beizubehalten und die Fans mit News zu versorgen, denn das ist das, was die Fans an der Unternehmensseite interessiert. Dabei empfiehlt es sich auf Inputs der Fans einzugehen und den Inhalt spannend zu gestalten, aber dabei die Strategie nicht aus den Augen zu verlieren.

6. Informativ sein

Facebook wird zu einer echten Informationsquelle mit Nutzen für die Fans durch Informationen zu Vergünstigungen, Tipps und Tricks, Antworten auf Fragen, sowie durch Produktneuheiten. Bei Facebookfreunden suchen die Nutzer Unterhaltung und Spaß, bei Unternehmen, Mehrwert.

7. Fans einbeziehen

Eine gute Möglichkeit sind Post mit Fragen zu Mitmach-aktionen und für Wettbewerbe. Das funktioniert auf Facebook sehr gut.

Das könnte dich auch interessieren



Füge ein Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *